Infektwelle / Termine

Liebe Eltern,

 

aufgrund der derzeit laufenden Infektwelle ist der Andrang in der Praxis sehr, sehr groß. Ebenso das Telefonaufkommen. Ich habe es ja schon mehrfach gesagt, wenn Sie nicht durchkommen, schreiben Sie eine Email an mfa@kinderarzt-friesoythe.de und wir melden uns zurück.

Terminvergaben

Termine werden nach Dringlichkeit vergeben. Die Dringlichkeit entscheidet die MFA, nicht die Eltern. Die Mitarbeiterinnen sind geschult, welche Vorstellungsanlässe am gleichen Tag gesehen werden müssen, welche am Folge- oder in den nächsten Tagen ausreichend ist. Ich gehe davon aus, dass dies so akzeptiert wird.

Die Kontrolle der Kontrolle der Kontrolle

Absolute Infektbasics, die jedes Elternteil wissen sollte

  • 85% aller Infekte sind viral und brauchen kein Antibiotikum
  • Fieber bei ansonsten gut zufriedenem Kind (Trinkt, spielt) kann 3-4 Tage abgewartet werden. Symptome einer eitrige Entzündung (Mandeln, Mittelohr) zeigen sich häufig erst am dritten Tag
  • Husten dauert bei Kindern auch gerne mal 6-8 Wochen. Das ist normal. Manchmal merkt man nicht, wo der eine Infekt den anderen ablöst.
  • Schleimlösende Hustensäfte sind in der Regel wirkungslos. Machen vor allem nicht schneller gesund. Ein Effekt über den Placebo hinaus ist in der Regel nicht gegeben.
  • Husten muss abgeklärt werden bei Atemnebengeräuschen (Giemen, Brummen,  Pfeifen, Belastungsabhängigkeit)
  • Eine Kontrolle von Husten sollte nach ärztlicher Empfehlung bei der Initialvorstellung erfolgen. Wir sehen täglich Kinder wo "der Husten nicht besser geworden ist" (sei 1-2 Wochen). Eine Kontrolle ohne neue Aspekte (hohes Fieber, Trinkverweigerung etc.) ist nicht nötig.
  • Durchfall und Erbrechen wird nicht behandelt. Auf ausreichende Trinkmenge ist zu achten. Solange noch Urin produziert wird, ist eine Vorstellung in der Regel nicht nötig. Stuhlproben sind grundsätzlich unnötig.
  • Blutabnahmen aufgrund von Infekthäufungen sind sinnfrei. Bei Kindern besteht in den seltensten Fällen (Totalveganer, ständig Nasenbluten) ein "Mangel"

 

Achten Sie auf ausreichende Trinkmenge und viel frische Luft! Stellen Sie die Kinder in der Praxis vor, wenn Fieber über 39 länger als 3 Tage dauert und/oder die Trinkmenge stark reduziert ist. Sekret aus den Ohren läuft. Starke Halsschmerzen bestehen.

 

Ansonsten halten Sie sich bitte an die Empfehlungen der MFAs! Wir schauen eine möglichst große Anzahl kranker Kinder am Tag an. Sind jedoch die Kapazitäten erschöpft, können wir am gleichen Tag keine Kinder mehr ansehen. Bitte überlegen Sie, ob eine medizinische Notwendigkeit besteht Ihr Kind am gleichen Tag absolut notwendig ist (insbesondere an Montagen)

 

Ähnlich gilt für Freitage. Viele Vorstellungen "zur Sicherheit", damit "am Wochenende nichts schiefgeht". Ich habe keine Glaskugel. Ein Infekt verläuft, wie er verläuft. Prophylaktische Vorstellungen machen überhaupt keinen Sinn und rauben anderen Kindern die Termine, die tatsächlich aus medizinischen Gründen vorgestellt werden müssen.

Regelungen FFP2 + Vorstellung ohne Termin

Es gilt weiterhinn FFP2 Pflicht in Arztpraxen. Bitte halten Sie sich dran. Wir haben keine Masken für Eltern auf Vorrat. Haben Sie keine dabei, müssen Sie sich eine in der Apotheke kaufen.

 

Kommen Sie niemals ohne telefonische Anmeldung in die Praxis. Leider gibt es immer noch Eltern, die dies wissentlich ignorieren zB unter dem fadenscheinigen Grund telefonisch nicht durchgekommen zu sein. Ich sehe mich daher gezwungen, einmalig Familien zu verwarnen. Bei einem zweiten Verstoß gegen unsere Praxisregeln werden wir die weitere Betreuung der Familien beenden. Das hat etwas von Kindergarten - geht aber scheinbar nicht anders!

 

Gleiches gilt, wenn mir einmalig ein respektloses Verhalten gegenüber meinen Helferinnen zugetragen wird. Da gibt es bei mir keinerlei Toleranz und führt zur sofortigen Beendigung der kinderärztlichen Betreuung in dieser Praxis.

Patienten anderer Praxen

Wir gucken Patienten anderer Praxen an, wenn wir offiziell Vertretung machen. Bitte rufen Sie nicht an, wenn Ihr Kinderarzt da ist, aber auch deren Telefone überlastet sind.

 

Ich mache auch grundsätzlich keine "Zweitmeinungs"begutachtungen!